Artgerechte Ernährung

In der Werbung wird uns suggeriert, dass Fertigfutter komplett und ausgewogen sei und alles enthält, was die Katze braucht. Leider garantieren viele der versch. Fertigfutter nicht das versprochene lange und gesunde Leben. Auch haben viele Tierärzte so gut wie keine Ernährungsausbildung, ihre Informationen während des Studiums erhalten sie meist von Vertretern der Futtermittelindustrie.
Durch jahrelangen Verzehr des z.B. selbst verkauften Trockenfutters entstehen Krankheiten, die dann auf Veranlagung, Rassebedingtheit oder Alterserscheinung geschoben wird. Es ist eine traurige Wahrheit, dass dadurch Tierärzte mit Patienten – Ihrer Katze – versorgt werden.

Ein weiterer Irrglaube ist, dass Trockenfutter gut für die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch sei – viele Hersteller werben sogar mit dieser Aussage. Das Gegenteil ist der Fall, viele Katzen bekommen genau davon Zahnprobleme und/oder Zahnfleischerkrankungen!
Es ist lediglich für Katzenhalter vorteilhaft durch geringere Kosten, bequeme Handhabung und geringere Geruchsbildung - aber zu Lasten der Gesundheit unserer Lieblinge. Dies ist die unnatürlichste Ernährung für eine Katze. Trockenfutter beinhaltet minderwertige Zutaten wie tierische und pflanzliche Nebenprodukte und schädliche Zusätze wie Konservierungsstoffe. Der größte Nachteil ist der geringe Feuchtigkeitsgehalt von 8 bis 10 %. Katzen trinken normalerweise nur, wenn es unbedingt nötig ist. Durch Verzehr von Trockenfutter muss sie mindestens die dreifache Menge Wasser der aufgenommenen Menge Trockenfutter trinken, um auf den Feuchtigkeitsgehalt von 70 bis 75 % in natürlicher Nahrung oder Dosenfutter zu kommen. Um den Flüssigkeitsmangels auszugleichen, wird der Harn stärker konzentriert, was wiederum die Bildung von Struvit- oder Oxalatsteinen begünstigt. Daraus resultieren Blasenentzündungen und Nierenerkrankungen.

So bin ich nun dazu übergangen, meine Katzen mit qualitativ hochwertigem Dosenfutter und Rohfleisch zu ernähren.

Bitte achten Sie auf die Qualitätsunterschiede! In vielen Dosen sind minderwertige Zutaten und schädliche Zusätze wie Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Zucker, meist in den billigen Supermarktdosen. Durch die schlechte Qualität, vor allem auch dem geringen Fleischanteil, müssen Katzen daher große Mengen fressen, um ihren Nährstoffbedarf zu decken. Viele Bestandteile sind für die Katze überhaupt nicht verwertbar. Die weiche Masse fördert Zahnerkrankungen, da die Katze ihre Zähne normalerweise durch Kauen reinigt. Hier empfehle ich, ihrer Katze doch zwischendurch festes, rohes Fleisch anzubieten, es reinigt die Zähne wesentlich besser und gesünder als die Snacks, die angeboten werden.
Hochwertiges Dosenfutter ist verhältnismäßig teuer, aber hier benötigen sie auch wesentlich geringere Mengen.
Am natürlichsten und gesündesten ist meiner Meinung nach eine ausgewogene Rohfütterung. Der natürliche Feuchtigkeitsgehalt entspricht dem Bedürfnis der Katze, um über die Nahrung ihren Wasserbedarf aufzunehmen. Rohkost wird rückstandsloser verdaut als Fertigfutter, es entsteht keine Belastung für den Stoffwechsel durch schlecht verwertbare und unverdauliche Stoffe. Roh gefütterte Katzen kommen mit sehr kleinen Futtermengen aus, da sie dies wesentlich besser verwerten können. Entsprechend setzen sie weniger Kot ab, der besser geformt ist und kaum geruchsintensiv.

Gutes Fleisch erhalten Sie bei ihrem örtlichen Metzger oder Sie finden im Internet viele Bezugsquellen für gefrorene Futtertiere und Rohfleisch.

Hier ein sehr informativer Link zur guten Ernährung Ihrer Katze:



Ein brillant recherchiertes Buch über die Tierfutterindustrie ist
"Katzen würden Mäuse kaufen - Schwarzbuch Tierfutter"




und -auch für uns Katzenbesitzer sehr informativ, das Schwarzbuch Tierarzt" von Dr. med. vet. Jutta Ziegler.
Sie informiert hier Haustierbesitzer über die wahren Intentionen zahlreicher Tierärzte und deren lukrative Verbindungen zur Futtermittel- und Pharmaindustrie:




Copyright by vomzankelstein.de

Gudrun Fritsch - Somali- und Abessinierzucht in Happurg
www.vomzankelstein.de